Aluminiumprofile

KontaktUnternehmen

Aluminium zeichnet sich nicht nur durch sein sehr geringes Gewicht aus, sondern unter anderem auch durch seine Widerstandsfähigkeit, Stabilität und seine gute Leitfähigkeit. So überrascht es wenig, dass Aluminium längst seinen Siegeszug in unserem Alltag angetreten hat und hier nahezu überall omnipräsent ist.

Selten ist dieses besondere Material dabei auf den ersten Blick erkennbar. Dies gilt vor allem dann, wenn es um Bauteile aus Alu geht, die sich harmonisch in das Gesamtbild einfügen. Solche Bauteile sind zum Beispiel Aluminiumprofile. Sie finden ihren Einsatz in diversen Bereichen: etwa im Maschinenbau, im Möbelbau, in der Bautechnik oder in der Solarindustrie.

Aluminiumprofile werden größtenteils unscheinbar und unauffällig eingesetzt, um sich harmonisch in das Große und Ganze einzufügen. Hier wiederum erfüllen sie als Bauteil einen wichtigen Zweck. Sie halten zusammen, was zusammengehört und ermöglichen darüber hinaus den Bau komplexester Maschinen und leisten somit einen wichtigen Beitrag zur Entwicklung und Verwirklichung innovativer Lösungen.

Insbesondere im zuletzt genannten Kontext werden statt Standardprofile größtenteils Aluminiumprofile, die nach kundenspezifischen Wünschen entwickelt wurden, eingesetzt.

Hier ist ein Partner gefragt, der auf eine lange Erfahrung im Bereich der Profiltechnik bzw. Strangpresstechnik verweisen kann – wie die Aluso GmbH.

Der Weg zum individuellen Aluminiumprofil

Der Weg zu einem individuell geplanten Aluminiumprofil verläuft in der Regel nicht alleine über die Durchführung von Fräsarbeiten. Alu ist ein Werkstoff, der sich in vielfältiger Art und Weise bearbeiten lässt, sodass viele weitere Bearbeitungsschritte infrage kommen.

Aluminiumprofile lassen sich somit zum Beispiel auch sägen, um die gewünschten Längen zu erreichen, oder aber mit Bohrungen versehen, um sie dem exakten Einsatzgebiet anzupassen. Ferner besteht die Möglichkeit, diverse Oberflächenbehandlungen – angefangen beim Lackieren und Folieren über das Pulverbeschichten bis hin zum Eloxieren, Schleifen und Polieren – vorzunehmen.

Alu bohren

Das Bohren ermöglicht es, ein Profil aus Alu mit exakt geplanten Vertiefungen zu versehen. Eine Bohrung weist in der Regel eine runde Form auf und kann das zu bearbeitende Material entweder lediglich an einer Stelle vertiefen oder es aber sogar durchbrechen. Um eine Bohrung zu planen, müssen mindestens Angaben darüber vorliegen, wie tief die Vertiefung ausfallen und welchen Durchmesser sie besitzen soll. So lassen sich die Bohrungen exakt an ihre späteren Aufgaben anpassen. Vergleicht man das Bohren mit dem Fräsen, fällt auf, dass das Fräsen in der Regel die aufwendigere Bearbeitung darstellt. Dennoch kann das Bohren von Alu ein wichtiger Schritt innerhalb der Produktion individuell geplanter Aluminiumprofile sein. Diverse Bohrwerkzeuge ermöglichen es dabei, die gewünschten Spezifikationen vorzunehmen.

 

Wann Bohrungen erforderlich sein können

Bohrungen in Profilen aus Alu sind schon bei relativ einfachen Bauteilen oft notwendig. So zum Beispiel bei Vorstoßprofilen, welche einzelne Treppenstufen oder andere Gegenstände schützen sollen und die eine Vorrichtung für die Anbringung besitzen müssen. Ähnlich verhält es sich etwa bei Ausgleichs- bzw. Anpassprofilen, die unter anderem beim Verlegen von Böden benötigt werden. Sie helfen, einen Höhenausgleich herzustellen und somit Stolperfallen zu beseitigen. Übergangsprofile besitzen ebenfalls oft Bohrungen.

Sie dienen in Sachen Bodenverlegung weniger einem Höhenausgleich als vielmehr dem Kaschieren von unschönen Übergängen, wie sie etwa beim Verlegen von Teppichböden entstehen können. Die Vertiefung, die hier das Material komplett zerstößt, kann dann zum Verschrauben des Profils genutzt werden. Sollen sichtbare Verschraubungen und Bohrungen vermieden werden, kommt bei der Montage zum Beispiel auch das Verkleben eines Profils infrage. Vorstoß-, Übergangs- und Ausgleichsprofile sind relativ einfache Bauteile, die auch aus optischen Gründen gerne aus Alu hergestellt werden. Selbstverständlich spielt das Bohren von Alu aber auch dann eine Rolle, wenn es um die Konzeption hochkomplexer Profile geht.

Aluminiumprofile veredeln

Die mechanische Bearbeitung von Profilen aus Alu ist ein wesentlicher Schritt hin zum gewünschten Endprodukt. Bohrungen, Fräsungen und andere Spezifikationen alleine führen aber oft noch nicht zu einem Profil, das alle Herausforderungen zu meistern vermag. Profile,
wie die oben angesprochenen, die ihren Einsatz auf Böden finden, sind hier ein gutes und einfaches Beispiel.

Ist die Rede von einem gleichschenkligen Winkel, weisen die beiden Schenkel, welche den Winkel formen, exakt dieselbe Länge auf. Bei ungleichschenkligen Winkeln hingegen ist ein Schenkel länger als der andere. In diesem Fall kann auch von einem L-Profil gesprochen werden. Beide Gestaltungsformen der Schenkel – die gleichschenklige und ungleichschenklige – besitzen ihre spezifischen Anwendungsbereiche. Weitere Spezifikationen eines Winkelprofils können vorgenommen werden, indem zum Beispiel die Dicke der Schenkel variiert oder indem die Ausgestaltung des Winkelscheitels an den anvisierten Einsatzbereich angepasst wird.

Das Winkelmaß und die Gestaltung der Schenkel

Die gängigsten Winkelprofile weisen einen 90-Grad-Winkel auf und können somit zum Beispiel als Rahmung oder Verbindung zweier rechtwinklig zueinanderliegender Bauteile dienen. Rechtwinklige Profile sind allerdings nicht die einzigen Winkelprofile, welche in der Industrie Bedeutung besitzen. Mitunter sind durchaus spitzwinklige Profile gefragt, um spezifische Aufgaben erfüllen zu können. Auch die Gestaltung der Schenkel kann variieren.

Ist die Rede von einem gleichschenkligen Winkel, weisen die beiden Schenkel, welche den Winkel formen, exakt dieselbe Länge auf. Bei ungleichschenkligen Winkeln hingegen ist ein Schenkel länger als der andere. In diesem Fall kann auch von einem L-Profil gesprochen werden. Beide Gestaltungsformen der Schenkel – die gleichschenklige und ungleichschenklige – besitzen ihre spezifischen Anwendungsbereiche. Weitere Spezifikationen eines Winkelprofils können vorgenommen werden, indem zum Beispiel die Dicke der Schenkel variiert oder indem die Ausgestaltung des Winkelscheitels an den anvisierten Einsatzbereich angepasst wird.

Winkelprofile aus Aluminium

Grundsätzlich können Winkelprofile aus unterschiedlichsten Werkstoffen gefertigt sein. Aluminium spielt hierbei allerdings aufgrund seiner besonderen Werkstoffeigenschaften eine herausragende Rolle. Aluminium ist nicht nur leicht, sondern gleichzeitig auch fest, lässt sich aber durchaus gut ver- und bearbeiten. Präzisionsschnitte, Bohrungen und viele andere mechanische Bearbeitungen sind somit möglich. Winkelprofile aus Aluminium, die nach ihrer Verbauung noch zu sehen sind, sind im Übrigen optisch attraktiv und können das Endprodukt somit entscheidend aufwerten. Bei der Produktion von Winkelprofilen aus
Aluminium finden nicht nur diverse mechanische Bearbeitungen, sondern auch unterschiedliche Oberflächenveredlungen ihren Einsatz. Auf diese Weise wird gewährleistet, dass die produzierten Winkelprofile sich immer ideal an ihr Einsatzgebiet anpassen. Neben Profilen, die in Form eines Winkels produziert werden, gibt es zahlreiche weitere Profilformen. Eine vergleichbare einfache Profilform ähnelt zum Beispiel dem Großbuchstaben „T“. Während das längere Grundelement eines solchen Profils zum Beispiel genutzt werden kann, um den Hohlraum zwischen zwei anderen Bauelementen zu schließen, liegt das waagerechte Element in diesem Falle plan auf den gleich hohen Bauteilen auf. Auf diese Weise lässt sich durch die Verwendung eines T-Profils zum Beispiel eine nützliche Abdeckung gewinnen, die auf unterschiedliche Art und Weise fixiert werden kann.

Die Aluso GmbH widmet sich bereits seit mehr als 15 Jahren der Aluminiumprofiltechnik und ist somit für die Industrie zu einem erfahrenen und verlässlichen Partner geworden. Dabei behält das Unternehmen auch immer die Zukunft fest im Blick und hat erkannt, dass Aluminiumprofile auch in neuen, innovativen Industriebereichen unverzichtbar geworden sind.

Die Aluso GmbH ist der kompetente Ansprechpartner für alle Kunden aus den Bereichen Möbelindustrie, Bauindustrie, Automotive und Maschinenbautechnik.

Kontakt

 

Datenschutz

1 + 13 =

Aluso GmbH

Vertriebs- & Logistikzentrum
Gewerbegebiet Preußenpark
Löwenbrucher Ring 20
D-14974 Ludwigsfelde

Post- & Hausanschrift
Lange Str. 2a
D-12209 Berlin

Tel.:  +49 30 577 0163 42
Fax:  +49 30 577 0163 49
E-Mail: mail@aluso.de